Kinder und Jugendliche

Vorweg:

Praxis für Kindertherapie 1090 Wien, Newaldgasse3/17 www.granegger.at
Frosch…mit Handpuppen spricht es sich für manche Kinder leichter

Zusätzlich zu meiner Grundausbildung in integrativer Gestalttherapie bin ich nach den neuersten Richtlinien des Bundesministeriums für Gesundheit

Praxis für Kindertherapie Wien 9., Newaldgasse 3/17 Klaus Granegger
..mit Kapplasteinen Türmebauen, und umschmeissen… 🙂

von 2016, ausgebildeter Kinder und Jugendtherapeut.

Einleitend:

Manchmal machen uns Kinder Sorgen.

Manchmal haben Kinder Probleme.

Das ist völlig normal.

Kappla Türme bauen und umschmeißenEs kann aber auch vorkommen, dass wir als Eltern überfordert sind, nicht mehr weiter wissen und keinen Weg finden, wie wir unser Kind unterstützen oder ihm helfen können.

Kindertherapie kann in diesen schwierigen oder ausweglos scheinenden Situationen helfen.

Was passiert in der Kindertherapie?

Damit ich als Therapeut Ihr Kind besser kennenlernen und einen vertrauensvollen Zugang zu seinen Gefühlen und Nöten bekomme, begebe ich mich in die Welt des Kindes:

Wir spielen einfache und bekannte Spiele, wir malen, wir musizieren, wir tanzen …das lieben meist mehr die Mädchen…, spielen mit Puppen und machen Rollenspiele.

In dieser entspannten Atmosphäre fällt es dem Kind leicht, sich zu öffnen und mir mit seinen Stärken und Vorlieben auf natürliche Weise zu begegnen. Das Kind nimmt mich mit in seine eigene Welt: Ich, der Therapeut höre zu, spiele mit, beobachte, beantworte, stelle Fragen und unterstütze es dabei, Lösungen für seine Probleme zu finden.

In der Therapie macht das Kind spielerisch und ungezwungen neue Erfahrungen und lernt neue Möglichkeiten im Umgang mit seinen persönlichen Krisen und schwierigen Lebensphasen kennen.

Zusätzlich zur Arbeit mit Ihrem Kind ist mir auch ein regelmäßiges Gespräch mit Ihnen als Eltern und anderen Bezugspersonen wichtig.

Belastungssituationen, in denen Kindertherapie helfen kann:

Praxis für Kindertherapie, 1090 Wien, Newaldgasse 3/17 Granegger Klaus
Mehr zum Buch

 

  • Scheidung, Trennung der Eltern,
  • Tod einer für das Kind wichtigen Bezugsperson
  • Fremdunterbringung
  • Unerklärliche, aggressive Reaktionen
  • Bettnässen, Verdauungsstörungen
  • Hyperaktivität
  • Ängste und Schlafschwierigkeiten
  • Missbrauch und Gewalt
  • Sprachprobleme
  • Schulschwierigkeiten
  • Essstörungen
  • Sozialer Rückzug
  • Niedergeschlagenheit
  • Psychosomatische Krankheiten
  • Geschwisterproblematik
  • oder andere Phänomene die bei Kindern besonders heftig und anhaltend auftreten können…

Kinder in sozialpädagogischen Einrichtungen:

Praxis für Kindertherapie, 1090 Wien, newaldgasse 3/17 Klaus Granegger
…auch mit Fingerpuppen spricht es sich leichter…

Ich habe Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Jugendämtern und Kinderwohngemeinschaften.

Wie bei den Eltern gibt es auch hier in regelmäßigen Abständen gemeinsame Gespräche zwischen Kind, BezugsbetreuerIn und mir.

Alter des Kindes

Ich arbeite mit Kindern ab dem Volksschulalter.

Für Jugendliche und junge Erwachsene ändere ich selbstverständlich meine Arbeitsweise, wobei ich mich auch hier ganz nach den Bedürfnissen und den Vorlieben des Jugendlichen richte. Je nach Wunsch spielen wir in der Therapiesitzung Billard, Darts oder sitzen uns auf herkömmliche Weise gegenüber, während wir Gespräche führen…

Kinderpsychotherapie braucht Spiele Praxis für Kindertherapie 1090 Wien, Newaldgasse 3/17 www.granegger.at
Spielen und Reden