Supervision und Coaching

Was passiert in der Supervision?

  • www.granegger.at Praxis für Supervision 1090 Wien, Newaldgasse 3/17
    …mittels Flipchart können Zusammenhänge oft besser ersichtlich werden…

    Supervision ist die methodische Reflexion Ihrer Arbeitsweise. Supervision geschieht also durch Sie selbst, mit mir als Ihr Begleiter

  • Supervision ist eine auf Ihr Arbeitsfeld bezogene und an Ihren Aufgaben orientierte Beratung
  • Supervision hilft Ihnen, das berufliche Handeln zu reflektieren, effizient und zufrieden stellend zu gestalten und besser mit der eigenen Persönlichkeit und dem Privatleben zu vereinbaren.
  • Meine persönliche Arbeitsweise basiert auf dem Grundkonzept der Integrativen Gestalttherapie. Weitere mich beeinflussende Handlungsansätze sehe ich speziell in der systemischen und der analytischen Herangehensweise.  Aus meiner langjährigen Leitungstätigkeit in einem großen Wiener Sozialbetrieb beziehe ich zusätzlich zu meiner therapeutischen Erfahrung und den Erfahrungen in sozialpädagogischen Teams, noch die nötige Berufspraxis in der Teamentwicklung, im Einzelcoaching und in der Organisationsentwicklung.

Was sind die Ziele der Supervision?

www.granegger.at Praxis für Psychotherapie 1090 Wien Newaldgasse 3/17
…ein Weg bildet sich dadurch, indem er begangen wird…

STEIGERUNG DER PROFESSIONALITÄT DURCH

  • Reflexion und Erweiterung der beruflichen und persönlichen Kompetenz
  • Verbesserung des Arbeitsklima und der Koordination
  • Optimierung von Kooperation, Teamfähigkeit und Leitungskompetenz
  • Auseinandersetzung mit und Klärung von Rollen Aufgaben und Funktionen
  • Formulierung von Arbeitszielen und Entwicklung von Strategien

QUALITÄTSSICHERUNG DURCH

  • Berufliche Weiterentwicklung
  • Förderung von Ressourcen und Optimierung des KräfteeinsatzesVerbesserung der sozialen Kompetenz
  • Reflexion berufsethischer Fragen
  • Theorieentwicklung und Weiterentwicklung des Berufsbildes

KRISENMANAGEMENT DURCHPraxis für Supervision 1090 Wien, Newaldgasse 3/17 Klaus Granegger

  • Begleitung in Krisensituationen
  • Verständnis für außergewöhnliche Belastungen
  • Bewältigung schwieriger beruflicher Situationen
  • Adäquater Umgang mit Stressquellen
  • Prävention von Burnout

Für wen ist Supervision sinnvoll?

Für jede Person, die bei ihrer Arbeit, Beruflich oder ehrenamtlich, als MitarbeiterIn oder in leitender Tätigkeit Reflexion oder Unterstützung benötigt:

  • in Gesundheitsberufen

    1090 Wien Praxis für Supervision Granegger Klaus
    ……was bewirken wir…
  • in psychosozialen, pädagogischen und pastoralen Berufen
  • in Berufen in Wirtschaft, Gewerbe, Technik, Industrie und Forschung
  • in Berufen in Politik, Verwaltung, Justiz, Kunst und Kultur
  • in Dienstleistungsberufen sowie in Medien- und Kommunikationsberufen

Wie und wo findet Supervision statt?

Je nach Erfordernissen und Möglichkeiten

  • mit Einzelpersonen oder in der Gruppe
  • allein oder zusammen mit ArbeitskollegInnen

– innerhalb der eigenen Organisation (mit den eigenen KollegInnen, z. B. im Team)

– oder außerhalb von ihr (mit KollegInnen aus demselben Arbeitsfeld, aber anderen Betrieben)

  • bei mir in der Praxis oder, wenn es zeitlich durchführbar ist, an Ihrem Arbeitsplatz
  • freiwillig oder vom Arbeitgeber empfohlen bzw. vorgeschrieben.

Welche Grundsätze sind mir in der Supervision wichtig?

 

  • die wertschätzende Atmosphäre

    Praxis für Supervision www.granegger.at
    …was bewirke ich…
  • ein experimentierfreundliches Klima
  • ein ausgewogenes Verhältnis von Unterstützung und Konfrontation
  • die verständliche Klärung auch komplexer Arbeitssituationen im Spannungsfeld Person – Rolle – Organisation oder Gesellschaft
  • ein transparenter Supervisionsvertrag, der nach einem Vorgespräch zwischen dem Auftraggeber und mir abgeschlossen wird

Welche speziellen Formen von Supervision biete ich an?

 

  • Coaching ist eine spezielle Supervision für Führungskräfte und bei Problemen wie beispielsweise:

– die persönliche Gestaltung der Führungsrolle,

– Fragen des persönlichen Auftretens,

– effizientes Kommunizieren,

– das Management von Veränderungsprozesse und Krisensituationen,

– die Neuinstallation von Projekten,

– sowie die persönliche Karriereplanung…

  • Teamsupervision ist die Supervision einer Gruppe von Personen die zusammenarbeiten,
  • Ausbildungssupervision ist Supervision in der praktischen Aus- und Fortbildung von Berufsgruppen zur Begleitung eines Praktikums,
  • Einzelsupervision

KOSTEN:

Gruppensupervision/ Coaching 95€/ Einheit

Einzelcoaching/Supervision 85 €/ Einheit

Gratis Infogespräch dauert 20 Minuten

Lehrsupervision für Propädeutikum:

Einzel: 80,- € / 45 Minuten

Gruppe: 85,- /45 Minuten (max. 10 Personen zu je 8,-  €)

Alle Preise sind befreit von der Mehrwertsteuer also Brutto = Nettopreis

(Das heißt es kommt keine Mehrwertsteuer dazu…)

Literaturempfehlungen:

  • Belardi, Nando (2002): Supervision. Grundlagen, Techniken, Perspektiven. München: C.H.Beck.
  • Eck, Claus D. (1990): Rollencoaching als Supervision – Arbeit an und mit Rollen in Organisationen; in: Gerhard Fatzer & Claus D. Eck (Hrsg.), Supervision und Beratung. Ein Handbuch (S. 209-248), Köln: Edition Humanistische Psychologie
  • Eichert, Hans-Christoph (2005 c): Supervision und beruflicher Stress im psychiatrischen Bereich. Ressourcenentwicklung durch Supervision. In: SUPERVISION: Theorie – Praxis – Forschung. Eine interdisziplinäre Internet-Zeitschrift – 10/2005.
  • Fatzer, Gerhard (Hrsg.)(2005): Gute Beratung von Organisationen – Auf dem Weg zu einer Beratungswissenschaft. Supervision und Beratung 2. Köln: EHP
  • Fatzer, Gerhard; Rappe-Giesecke, Kornelia; Looss, Wolfgang (1999, 2002): Qualität und Leistung von Beratung. Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung. Köln: EHP
  • Heuring, Monika, Petzold, Hilarion G. (2004): Rollentheorien, Rollenkonflikte, Identität, Attributionen – Integrative und differentielle Perspektiven zur Bedeutung sozialpsychologischer Konzepte für die Praxis der Supervision
  • Petzold, Hilarion G. (1998): Integrative Supervision, Meta-Consulting & Organisationsentwicklung. Modelle und Methoden reflexiver Praxis. Ein Handbuch. Band I. Paderborn: Junfermann. 2. erw. Aufl. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2006 in Vorber.
  • Petzold, Hilarion.G., Müller, Lotti (2005): Supervision in der Altenarbeit, Pflege, Gerontotherapie: Brisante Themen – Konzepte – Praxis, Integrative Perspektiven. Paderborn: Junfermann.
  • Pühl, Harald (2002): „Supervision – Aspekte organisationeller Beratung“, Berlin: Leutner-Verlag
  • Pühl, Harald (1998): „Teamsupervision: Von der Subversion zur Institutionsanalyse“, Göttingen: V&R
  • Pühl, Harald (2000): „Handbuch der Supervision 2“, Berlin: Spiess
  • Pühl, Harald (2000): „Supervision und Organisationsentwicklung“, Opladen: Leske & Budrich
  • Rappe-Giesecke, Kornelila (2003): Supervision. Gruppen- und Teamsupervision in Theorie und Praxis. (3. überarbeitete Auflage). Berlin: Springer Verlag.
  • Schreyögg, Astrid (2004): Supervision. Ein Integratives Modell. Lehrbuch zu Theorie und Praxis.. (4. überarbeitete Auflage). Wiesbanden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Schigl, B., Petzold, H.G. (1997): Evaluation einer Ausbildung in Integrativer Supervision mit Vertiefungsschwerpunkt für den klinisch-geriatrischem Bereich – ein begleitendes Forschungsprojekt. Integrative Therapie 1-2, 85-145.
  • Schneider, Johann (2001): Supervidieren und beraten lernen. Modelle z. Gestaltung von Beratungs- & Supervisionsprozessen. Paderborn: Junfermann.